Die Zeit in der wir LEBEN ist für mich sehr bewegend. Viele Veränderungen auf unserem Planeten Erde sorgen für unterschiedliche, teils extreme Meinungen. Die Veränderungen bringen Gutes und weniger Gutes in unserer Gesellschaft zum Vorschein. Bequemes kann unbequem werden. Das Erste was mir heute Morgen als Beispiel dazu einfällt ist die große DEMO am letzten Freitag „friday for futures“. Wer dabei war kann mein Gefühl vielleicht bestätigen. Der Anlass der DEMOS ist  „Nicht GUT“- extreme Klimaveränderungen, die unserer Erde und uns nicht gut tun. Doch die Bewegung unter den Jugendlichen, Kindern und nun auch vielen Erwachsenen ist was ganz Besonderes und zähle ich zu den wirklich guten Entwicklungen in dieser Zeit. Ich hatte am letzten Freitag bei der DEMO oft eine Gänsehaut vor Ergriffenheit. Immer dann,  wenn ich ganz nah erleben durfte, was das „Zusammen Stehen“ für eine saubere Welt, das „Haltung Zeigen“ und  das „Gemeinsam Demonstrieren“ für die Rettung der Erde bei den Kids für eine Begeisterung und Energie frei setzte. Das ist genauso wie zu meiner Jugendzeit und damit komme ich zu einem weiteren, für mich bewegenden Thema. Wir alle sind Menschen mit Emotionen und ein Schubladendenken hinsichtlich der Generationen ist für mich eine ungesunde Vorverurteilung von Menschengruppen. Überhaupt finde ich es erschreckend wie viele generelle Einschätzungen unser Leben beeinflussen. Wir alle wurden mit Gefühlen ausgestattet und mit unserer Empathie können wir gut selbst und individuell feststellen, was den Menschen gegenüber einzigartig macht. Wenn ich einen Menschen kennen lerne achte ich meist zuerst auf: Die Stimme (Nette Stimme – Zutrauen), die Augen (funkelnd und sanft – Vertrauen), die Haltung (Gerade – Verlässlichkeit/Stärke) und bei mir im speziellen kommt noch die Nase hinzu (riecht gut – bedeutet für mich anziehend oder erstmal abstoßend). Die Eingruppierung in die Generationen XYZ, Business, Nationalität, etc… kommen bei mir erst viel später und sind meistens nur belangloses Beiwerk nach meiner ersten Einschätzung. Uns geht so viel verloren, wenn wir unsere Mitmenschen nicht in Ihrer Einzigartigkeit erleben. An welcher Stelle haben Einige von uns verlernt miteinander zu leben und voneinander zu lernen? Es ist gut zu wissen, dass wir alle es können. Das MITEINANDER & FÜREINANDER. Daher mein Appell: Leben wir als Vorbilder und geben wir damit Orientierung.

Beste Grüße

Sylvia Krebs – Business Coach Köln

Wir leben unser Leben tagein und tagaus, mal gut und mal weniger gut. Im Alltag lassen wir uns oft von gut Funktionierendem leiten. Doch was heute gut funktioniert muss morgen nicht gut funktionieren. Was ist mit den Dingen, die zu uns gehören und die wir nicht nutzen. Die Dinge die tief in uns schlummern und die unsere Leben bereichern könnten, wenn wir Sie sichtbar und spürbar machen. Manchmal wissen wir gar nicht, was alles in uns schlummert. Wir sind reich und erkennen es nicht. Ressourcen sind wie U Boote, die auf dem Meeresgrund rumfahren und ab und an auftauchen, um dann wieder abzutauchen. Wenn das Auftauchen im richtigen Moment passiert besteht die Chance, dass wir die Ressourcen wieder aktiv im Alltag nutzen. Wenn der Moment des Auftauchen in Stresszeiten passiert, achten wir oft nicht auf die Möglichkeiten, die uns unsere Ressourcen bieten und lassen wertvolles Potential ungenutzt (wieder abtauchen). Coaching ist ein wundervoller Weg um sorgsam die Ressourcen in uns zu wecken. Mit Unterstützung verschiedener Methoden haben wir im Coaching Gespräch die Möglichkeiten zu erkennen und zu erleben wie sehr Ressourcen unser Leben bereichern und was damit für uns möglich ist. Unsere Persönlichkeit birgt so viele wundervolle Ressourcen. Wenn wir sie aktivieren bereichern wir nicht nur uns selbst, sondern auch die gesamte Welt. Denn Jeder von uns ist ein Teil dieses WeltReiches und wir formen und bereichern die Menschen auf dieser Welt mit unserer einzigartigen Art.

Aufblühen – Ressourcen aktivieren

Ist das nicht wundervoll und gigantisch.

Sonnige Grüße

Sylvia Krebs

Diese Worte und Wünsche sind für alle meine Freunde, meine Bekannten, Geschäftspartner und alle Menschen die sich von mir angesprochen fühlen!

Wie in jedem Jahr um diese Zeit beginnen die Menschen sich beieinander zu bedanken. Ein wundervolles Ritual, welches sich nicht nur auf das Jahresende oder ein Fest wie Weihnachten beschränken sollte. Ich möchte auch dabei sein und bin dankbar, dass diese Zeit für viele Menschen auf dieser Erde mit Ritualen des Miteinander und Füreinander verknüpft sind. Die guten Gefühle, die mit den Gesten rund um Weihnachten verbunden sind nehmen wir auf wie einen Schatz und wir können diesen Schatz immer wieder sehen, spüren und auch weitergeben. Wenn wir diese Erfahrungen bewusst machen, haben wir viele Möglichkeiten daraus zu schöpfen. Ich freue mich sehr, dass ich Ihnen auf diesem Weg oder durch eine persönliche Weihnachtskarte oder eine mit Liebe geschriebene Email eine schöne Zeit im Advent, zu Weihnachten und zum Jahreswechsel wünschen darf. Meine Wünsche kommen von Herzen und die von mir dafür investierte Zeit ist ein Geschenk für mich und hoffentlich Für Sie!

Alles Gute & Liebe wünscht

Ihnen/Euch

Sylvia Krebs

Hallo liebe Leserin und lieber Leser,

was ist heute für Dich ein aktuelles, wichtiges und interessantes Thema? Diese Frage kann und werde ich jetzt für mich beantworten und Du kannst die Antwort gleich lesen. Du solltest diese Frage jetzt auch für Dich selbst beantworten.  Es gibt so viele unterschiedliche Einflüsse, die deine Antwort beeinflussen können und werden. Z.B. die Nachrichten des Tages – Der gute Freund und seine Aktionen/Bedürfnisse – der Regen, der in Köln seit Stunden auf die Erde fällt – dein persönlicher Gemütszustand – und auch dein Körper signalisiert Dir eine Antwort auf die Eingangsfrage. Achte bewusst darauf! Für mich ist es somit eine Herausforderung Dich/Euch mit einer aktuellen und interessanten Botschaft zu erreichen. Viele von Euch haben während der Arbeit oder allgemein am Tag wenig Zeit viel Text zu lesen…. und Newsletter werden so viele verschickt. Welcher Newsletter enthält nun die wichtigen Informationen? Tja, dass ist nicht einfach und daher mache ich Dir einen Vorschlag. Wenn du bis hierhin gelesen hast beantworte Dir die Eingangsfrage selbst. Die Antwort ist schon in deinem Kopf und vielleicht hast du Sie auch schon ausgesprochen. Wenn du möchtest, dass ich zu dem Thema, welches Dich gerade bewegt schreiben soll, dann antworte mir mit deinem Kommentar auf dieser Homepage oder schreibe mir eine persönliche E-Mail. Sehr gerne schreibe ich Dir meine Sichtweise.

Beste Grüße aus Köln

Sylvia Krebs

Meine Botschaft: Es ist wichtig, dass jeder von uns, bei seinen aktuellen Themen seine eigene Meinung vertritt und DIESE mit seiner Haltung wohlwollend in die Welt trägt.

.

Liebe Leser,

heute habe ich, in einer von mir erstellten Buchpräsentation ein Märchen gefunden, dass ich sehr mag und gerne mit Ihnen teile.

 

Die Kraft des Universums

… mit einer großen Portion Weisheit!

Ein altes Märchen erzählt von den Göttern, die zu entscheiden hatten, wo sie die größte Kraft des Universums verstecken sollten, damit sie der Mensch nicht finden könne, bevor er dazu reif sei, sie verantwortungsbewusst zu gebrauchen.

Einer der Götter schlug vor, sie auf der Spitze des höchsten Berges zu verstecken, aber sie erkannten, dass der Mensch den höchsten Berg ersteigen und die größte Kraft des Universums finden würde, bevor er dazu reif sei. Ein anderer Gott sagte, lasst uns diese Kraft auf dem Grund des Meeres verstecken. Aber wieder erkannten sie, dass der Mensch auch diese Region erforschen und die größte Kraft des Universums finden würde, bevor er dazu reif sei.

Schließlich sagte der weiseste Gott: “Ich weiß, was zu tun ist. Lasst uns die größte Kraft des Universums im Menschen selbst verstecken. Er wird niemals dort danach suchen, bevor er reif genug ist, den Weg nach Innen zu gehen.”

Und so versteckten die Götter die größte Kraft des Universums im Menschen selbst, und dort ist sie noch immer und wartet darauf, dass wir sie in Besitz nehmen und weisen Gebrauch davon machen.

Sonnige Grüße aus Köln

Sylvia Krebs

Business Coach – ZenBo Balance Trainerin

Sehr geehrte Leser und Leserinnen meines Blogs,

haben Sie schon mal darüber nachgedacht eine Führungsaufgabe zu übernehmen? Führungskräfte, die Ihre Führungspotentiale bewusst einsetzen und sich fördern braucht

jedes Business und werden oft gesucht. Meine langjährigen Erfahrungen in diesem Bereich zeigen mir immer wieder, wie erfolgreich hier Coaching sein kann. Eine Führungskraft ist der Coach für seine Mitarbeiter. Das macht diese Coachings so besonders.

wp_20161012_10_30_26_pro-3

Die Weitsicht ist eine Kompetenz, die Sie als Führungskraft jederzeit einsetzen können.

Menschen, die das erste Mal die Rolle der Führungskraft übernehmen oder angeboten bekommen, stellen sich oft die Fragen „Kann ich Führen?“ „Will ich Führung übernehmen?“ Vorab gab es meistens ein Assessmentcenter oder eine Potentialanalyse. Die Fakten sagten „ja“. … und doch sind da Zweifel.

Im Führungskräfte Coaching aktivieren wir die Potenziale, die Motivation und die Ressourcen, die Sie als Führungskraft stärken. Sie haben im Führungskräfte Coaching die Möglichkeit Wege auszuprobieren, auf denen Sie sich unsicher fühlen. Gemeinsam mit Ihrem Coach schauen Sie was passiert und was möglich ist. Das hilft Ihnen im Team oder in anderen Bereichen, unbekannte Situationen offener zu erleben, bewusster zu reagieren und lockerer zu agieren. Wenn Sie die Möglichkeiten eines Coachings erkennen und selbst nutzen, spüren Sie die Stärke, die darin liegt und können diese selbst als Führungskraft einsetzen. Damit sind sie authentisch und schaffen Vertrauen bei Ihren Mitarbeitern.

Mir fällt beim Thema Führung immer eine Werbung ein. Sie kennen diesen Werbespot vielleicht. Die Mutter, die bei der Frage nach ihrem Job sagt: Ich führe ein kleines Familienunternehmen. Sie sagt das mit großem Selbstbewusstsein.

Mit einer großen Familie verantwortungsvoll zu leben ist ähnlich wie ein Team zu führen.

Fazit: Es geht darum, dass der Einzelne seine Potentiale erkennt, diese in die Gemeinschaft einbringt und so die Synergien im Team genutzt werden können. Es ist wichtig darauf zu achten, dass alle Menschen in der Gemeinschaft die Möglichkeit erhalten diesen Weg zu gehen und dabei das gemeinsame Ziel im Auge behalten wird. Um dies zu vereinfachen gibt es Führungskräfte oder Eltern die als Steuermann oder Coach agieren. Nutzen Sie Coaching und fördern Sie Ihr Führungspotential. Führungskräfte, die sich Ihrer Aufgabe bewusst sind, die sich selbst fördern und fordern braucht unser Business in fast allen Bereichen. Gehen Sie Ihren Weg und nutzen sie die Vorteile eines Coachings, wenn Sie dadurch besser voran kommen.

Ich bin stehe Ihnen jederzeit und sehr gerne als Business Coach und Sparringspartner in Köln zur Verfügung.

Beste Grüße

Ihre Sylvia Krebs

Business Coaching in Köln und Umgebung

Wenn ich ein Laden wäre……

=> Wo wäre mein Standort?
=> Was sollte in meinem Schaufenster zu sehen sein?
=> Was macht diesen Laden für dich /Sie einzigartig?

=> Ist dSylviaer Laden Groß oder Klein – Hell oder Dunkel – Bunt oder ……..?

=> Was möchtest du / möchten Sie bei mir finden, wenn sich die die Tür zu meinem Laden öffnet?
=> Was willst du/wollen Sie als Kunde in jedem Fall aus meinem Laden mitnehmen?
=> Du würdest/Sie würden auch einen weiten Weg zu mir in den Laden nicht scheuen, weil…….

 

Ich freue mich auf Deine/Ihre Antwort. Jede Antwort ist für mich sehr wertvoll,

daher sage ich schon vorab „Herzlichen Dank“.

Sylvia Krebs

LöwenzahnSchönheit hat viele Gesichter.

Ein Genuss für die Sinne.

Wenn wir die Augen öffnen, können wir die Wunder in der Natur sehen.

Wenn unsere Nase frei ist, können wir den Duft der Blüten riechen.

Wenn wir unseren Geschmackssinn fordern wird eine reife Erdbeere zu einer süßen Köstlichkeit.

Auch die Haptik hat in der Natur Ihren Reiz. Fassen Sie mal in eine Brennessel.

Es gibt so viel Schönes. Achten Sie darauf!

Sicher ist, dass nichts sicher ist, selbst das nicht“.    Joachim Ringelnatz

Können wir uns auf Sicherheit und Risiko wirklich verlassen?

...wo die schwarzen Schwäne schwinneb

…wo die schwarzen Schwäne schwimmen …

Diese Frage stellen am 20.04.2016 in Köln:

Dipl.-Volksw. Frau Daniela Erdle-Bruse – Honorar Finanzanlageberaterin
und
Frau Sylvia Krebs – zertifizierter Business Coach

Der Vortrag behandelt auch die Angst. Die Angst, ein Gefühl …und in diesem Jahr in vielen Bereichen zu lesen, zu hören und zu spüren. Sei es durch die Medien oder lediglich durch irgendeine Situation, die verunsichert.

Die beiden Rednerinnen stellen ganz bewusst diese Fragen:

Wie riskant kann Sicherheit sein?
Wie viel Sicherheit brauchen wir?
Wie viel Risiko vertragen wir?
Was wollen wir eigentlich?

….und „Sie“ werden mit den Antworten nicht allein gelassen.

Die beiden Rednerinnen haben einige Anregungen, Tipps und Tricks, die Sie ganz „sicher“ durch einen interessanten und interaktiven Abend mit etwas Psychologie und jeder Menge Ökonomie führen.

Wenn Sie dieser Vortrag anspricht und Sie am 20.04.2016 unser Gast sein wollen dann melden Sie sich an. Gerne über diese Homepage oder per Email    s.krebs@sk-coach.de.

Wir freuen uns auf Sie.

Beste Grüße Sylvia Krebs

 

Ich möchte Ihnen von meinen schönen Erlebnissen und den vielen Erkenntnissen der letzten Woche berichten. Wie jedes Jahr, habe ich auch in diesem Jahr meinen Geburtstag in vollen Zügen genossen.

Viele, liebe Menschen haben an mich gedacht und somit diesenCreated with Nokia Smart CamTag zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Für mich ist „mein Geburtstag“ in jedem Jahr ein Erlebnis und wie ein Kind freue ich mich schon Tage vorher. So bin ich!

Direkt im Anschluss an meinen Geburtstag habe ich im Odenwald Institut, fünf Tage lang, ganz bewusst für mich gesorgt. Ich habe mit 20 weiteren, wertvollen Menschen eine Reise mit NLP gemacht. Jeder von uns konnte in den gemeinsamen Tagen herausfinden wie er die eigenen Gefühle beeinflussen und verändern kann. Wir haben gelernt das eigene Leben in eine neue Richtung zu lenken, Hindernisse und Blockaden aufzulösen sowie klare Ziele von der Zukunft zu entwickeln, damit wir künftig noch erfolgreicher sind. Besonders hervor zu heben ist, dass wir alle jede Menge Spaß hatten. Mit dem so erworbenen NLP-Practitioner habe ich weitere, tiefere Einblicke und eigene Eindrücke von einem wichtigen Kommunikations- und Coachingtool sammeln können.

Das Leben macht so viel Spaß und ich freue mich sehr, dass ich immer wieder neue Menschen treffe, die mir nah sind, die meine Einstellung teilen und die sehr gerne mit mir gemeinsam ein Stück meines Lebensweges gehen.

Ich danke „ALLEN“ die mich in der letzten Woche begleitet haben; die mit mir gelebt, gelacht, gefeiert, getanzt und geweint haben. Das war für mich eine sehr intensive Zeit, mit für mich sehr wertvollen Menschen, die ich nun in meinem Herzen trage. DANKE