LöwenzahnUnsere Gesellschaft wird geprägt von Schlagwörtern. Schlagwörter – Keywords, die wir alle mehr oder weniger im Alltag nutzen und bewusst einsetzen. „Ist wichtig“ sagt mir Google, damit ich im Netz gefunden werde. Jeder befindet sich in seinem eigenen Netz.

Mein Bild dazu: Eine Spinne, die ihre Beute / Ihr Opfer/ Ihren Genuss im Netz umgarnt.

Frage: Ist das gut oder nicht gut?

„Burn out“ ist auch ein oft genutztes Schlagwort. Hinter diesem Wort steckt ein komplexer Prozess, der sich in dem Prozessor Körper abspielt. Ich nutze bewusst den Vergleich mit der digitalen Welt. Jetzt gibt es viele Diagnosen, die mit „Burn out“ bezeichnet werden. Bleiben wir mal bei der deutschen Übersetzung „Ausgebrannt sein“. Darin steckt das Wort „aus“ und „brennen“.

Meine Interpretation dazu: So lange etwas brennt ist es aktiv. Es bekommt Nahrung und es entsteht Energie (Wärme/Licht). Fühlt sich für mich gut an. Was zeigt nun das „aus“.

Schauen wir uns mal unseren PC an, an dem wir jeden Tag arbeiten. Wir starten den PC und erkennen sofort, wir bekommen viele Nachrichten, denn wir werden im Netz gut gefunden. Empfinden wir das in diesem Moment als gut oder als nicht gut?

Was passiert meistens, wenn wir im PC sehr viele Fenster öffnen, auf vielen Seiten gleich-zeitig Informationen abrufen oder einfach zurzeit die Netz Versorgung nicht optimal ist? Wir kennen das Ergebnis sehr gut. Der Rechner wird langsamer, die Seiten bauen sich nicht mehr richtig auf oder es geht einfach nichts mehr. Lösungsweg: Den Rechner runter fahren und neu starten. 1x, 2x, 3x. Wenn das nicht hilft müssen wir den Support dazu holen.

Jetzt stellen sie sich bitte vor, sie behandeln Ihren Körper so, wie Sie Ihren PC behandeln.

Was passiert,

… wenn im Büro alle Fenster geöffnet sind? (es zieht oder kommt frische Luft herein)

… wenn Menschen, von allen Seiten gleichzeitig (Email/Telefon/Persönlich), Informationen von ihnen wollen?

… wenn sie in der letzten Nacht nicht gut geschlafen haben oder weil sie sich einfach nicht gut fühlen, da sie in der letzten Zeit wenig für Ausgleich gesorgt haben.

Im Besten Fall machen sie früh Feierabend, gehen zum Sport, fahren runter und starten am nächsten Tag mit neuer Energie.

Was passiert,

…wenn sie nicht runter fahren, sondern immer weiter machen?

…wenn sie nur runter fahren, weil es nicht anders geht, nicht für sich sorgen und gleich wieder hochfahren, da so viel zu tun ist?

…wenn sie mit halber Kraft immer weiter machen und einfach nicht erkennen wollen, dass sie so nur langsam weiterkommen oder bald nichts mehr geht?

 

„AUS“

 

Jetzt brauchen sie den Support. „AUS“ . nichts geht mehr. Sie brauchen Hilfe von außen.

Das geht doch auch anders!? Zeigt der Vergleich mit dem PC nicht, dass wir die Wege kennen.

Sie kennen die Ursachen und können sie verändern  z.B. mit einem Coaching. Wenn das Ganze für sie nicht einfach ist suchen sie sich bitte Unterstützung, bevor sie beim Support landen. Den ersten Schritt müssen SIE allein machen. Haben sie den ersten Schritt gemacht, wird es leichter. Ein Coach unterstützt sie dabei. Nutzen sie das Feuer, das in Ihnen brennt und versorgen sie sich so mit neuer, positiver, stärkender Energie.

Herzliche Grüße

Ihre Sylvia Krebs

 

Liebe Leser,

nutzen Sie den beigefügten Test und schauen Sie, wie es aussieht mit Ihrer Work Life Balance. Erkennen ist oft heilsam und schafft Möglichkeiten.

Viele Menschen reden von Burnout. Die meisten von Ihnen kennen auch die ersten Anzeichen von einem Burnout. Doch reden und erkennen hilft nur bedingt. Handeln solange es noch möglich ist. Möglich ist das auch mit Unterstützung durch eine Coach. Burnout Prävention durch Coaching.

Schauen Sie wo Sie stehen und entscheiden Sie, ob Sie handeln wollen.

Selbsteinschätzung

Ich stehe Ihnen gerne als Coach zur Verfügung.

Sonnwendfeier in Köln

Sonnwendfeier in Köln

Ein Waldbrand

Ein Waldbrand entsteht, wenn es lange Zeit sehr trocken ist. Kein Regen für Entspannung der Wetterlage sorgt und so alles austrocknet. Durch eine Unachtsamkeit und die Einwirkung von Sauerstoff entsteht ein Feuer, welches sich immer weiter ausbreitet. Je nachdem wie die Situation vor Ort ist. Dieses große Feuer versprüht am Anfang eine Menge Energie.
Doch das Feuer brennt runter und die Energie lässt nach. Beim Versuch des Löschens wird das Feuer auf der einen Seite eingedämmt und auf der anderen Seite lodert es wieder auf. Nur langsames, gezieltes und kontinuierliches Löschen, unter Aufsicht der Feuerwehr sorgt dafür, dass der Brand gestoppt werden kann. Die Herausforderung der Feuerwehr ist es, nicht alles verbrennen zu lassen.

Ein Burnout

Das Burnout Syndrom beginnt bei Dauerstress im Berufs- und Privatleben, bei einer Arbeitsweise die am Anfang viel Spaß macht, die jede Menge Energie frei setzt und Erfolg verbreitet (Workaholic). Der Körper verbraucht in diesem Stadium sehr viel Energie und wenn keine Work Life Balance für Entspannung sorgt, können die Zellen und Nerven nicht mehr regenerieren – das innerliche Feuer kann sich ausbreiten und die positive Energie verbrennt.
Mit einem Coaching beginnen wir an verschiedenen, kleinen Stellen das Feuer einzudämmen, in dem wir erkennen was das Feuer nährt. Ein kontinuierlicher und gezielter Coaching- Prozess begleitet den Burnout Coachee dabei eigenverant-wortlich und dauerhaft das Feuer zu löschen und zwar bevor der Körper komplett ausgebrannt ist.

Wenn Sie erkennen, dass der Brand in Ihnen schon länger lodert.

Wenn Sie unter Dauerstress arbeiten und leben.

Wenn Sie spüren, dass Sie noch über Energie verfügen, die Sie unterstützt eigenverantwortlich für eine Veränderung Ihres Arbeits- und Lebensstils zu sorgen,

dann nutzen Sie die Individualität eines Coachings, als nachhaltige Prävention bei einem Burnout, einer Depression oder einer Krise..

Wie viel und welche Art von Stress begleitet Sie täglich durch den Tag?

Welche regelmäßigen Tätigkeiten / Tagesabläufe tun Ihnen richtig gut?

Schreiben Sie Ihre Antworten auf einen Zettel und schauen Sie, ob Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind? Gibt es eine Balance, die zu Ihrem Wohlbefinden passt? Wenn Sie das Ergebnis als nicht zufriedenstellend empfinden, ist es an der Zeit etwas zu verändern.

Ich stehe Ihnen bei Fragen und Lösungen gerne als Coach zur Seite.

Ich 2Seit einiger Zeit beschäftige ich mich intensiv mit dem Burnout Syndrom.

„Burnout“, ein Begriff der sehr oft im Business, doch mittlerweile auch im Privatleben genutzt wird und der viele unterschiedliche Gefühle und Zustände beschreibt. Das ist ein Grund, weshalb ich im Coaching immer wieder die Frage stelle. Was bedeutet Burnout für „Sie“? Nun gibt es auch viele Menschen die bei mir ein Coaching buchen und die mir als Anliegen mitteilen, dass Sie gesund bleiben wollen. Wie sieht Ihr Lebensziel aus? Ausbrennen oder gesund leben. Hamsterrad versus Work Life Balance.  Was können Sie tun, damit Burnout für Sie eine Modediagnose bleibt?

Was ist Burnout? Eine Krankheit oder ein Zustand!? Wikipedia beschreibt Burnout so: Das Burnout-Syndrom ist wissenschaftlich nicht als Krankheit anerkannt, sondern gilt im ICD-10 als ein Problem der Lebensbewältigung.

Was ist passiert, wenn sich ein Mensch mit Burnout trotz allem krank fühlt? Wann stellt ein Arzt die Diagnose „Burnout Syndrom“? Wie sieht der nächste Schritt aus?

Ich denke schon, dass Burnout zu einer Krankheit werden kann. Doch ich bin mir sicher, dass sehr viele Menschen den Weg finden „weg vom Burnout“ und „hin zum gesund leben“.

Als Business Coach mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Work Life Balance ist die Antwort auf nachfolgende Frage ganz wichtig und hochinteressant. Wann und mit wem spricht ein Mensch darüber, dass er Burnout gefährdet ist? Wahrscheinlich geht dieser Mensch zuerst zu seinem Hausarzt und schildert die Symptome: Der Mensch der zum Arzt geht erkennt das Risiko. Er spürt den Dauerstress. Der Zustand in dem er sich befindet setzt ihn unter erheblichen Druck und treibt ihn immer weiter in eine Sackgasse. Aus dieser Sackgasse möchte er wieder heraus kommen und dazu sucht er einen Partner, der ihn unterstützt. Der Arzt hat dazu meist keine Zeit und kann diese Art der Behandlung bei der Krankenkasse nicht abrechnen, denn Burnout ist keine Krankheit. Viele Ärzte kooperieren daher mit gut ausgebildeten Coaches.

Denn was kann durch ein Coaching erreicht werden? Die Burnout gefährdeten Menschen werden mit der Achtsamkeit für den eigenen Körper und den Geist in Verbindung gebracht. Sie werden bewusst in Prozesse geführt. Zum Beispiel hin zu der Freiheit wieder selbst zu erkennen und zu bestimmen, was für Sie gut ist. Anhand von passenden Übungen dürfen Sie erkennen wie wertvoll die Ressource Zeit ist und wie oberflächlich in der Vergangenheit damit umgegangen wurde. Zeit ist ein Geschenk, das nicht unendlich zur Verfügung steht. Das Ganze kann aktiv unterstützt werden durch Sport oder Entspannung mit QiGong und/oder Yoga. Es gibt für den Coach unendlich viele Wege um erfolgreich mit dem Coachee zusammen zu arbeiten. Als Coach unterstütze ich in allen Bereichen in denen mich der Coachee braucht. Solange, bis sich beim Coachee der Zustand der Zufriedenheit und der gesunden Aktivität wieder eingestellt hat.

Das Ergebnis sind zufriedene und gesunde Menschen, die gestärkt durch Ihr Leben gehen.

Über das Burnout Syndrom werde ich die nächsten Wochen immer wieder schreiben und gerne auch mit Ihnen diskutieren. Wenn Sie Anregungen, interessante Fachberichte oder Fragen zur Burnout Prävention haben melden Sie sich oder kommentieren Sie diesen Beitrag auf meiner Homepage. Ich freue mich auf Ihre Sichtweise und Ihre Infos.

Created with Nokia Smart CamI

Eine Coachingstunde in der Natur ist etwas ganz Besonderes.

Wandercoaching öffnet die Sinne. Die Natur hat viele Überraschungen zu bieten. Kleeblätter die blühen und vieles mehr……Created with Nokia Smart Cam

Liebe Leser,

da bin ich wieder. Das erste Mal im Jahr 2014!

Der Januar ist vorüber – Karneval, die fünfte Jahreszeit animiert in Köln zum „singe und danze“ – der Winter (diesmal ohne Schnee) ist fast vorbei – die Natur wacht langsam auf – die Vögel zwit-schern voller Lebensfreude – und „Sie“?

Was haben Sie sich zum Jahreswechsel vorgenommen und was ist bis dato aus Ihren Vorsätzen und Ziele für 2014 geworden?

In Ihrer Firma stehen die Mitarbeitergespräche, Zielvereinbarungen und damit verbunden die Potentialanalysen an. Sind Sie gut vorbereitet?

Wie lauten Ihre Antworten auf die Fragen:
Was haben Sie im Jahr 2013 erreicht? Wie wollen Sie in Jahr 2014 weitermachen, damit auch dieses Jahr ein gutes Jahr wird? Wobei wünschen Sie sich Unterstützung, damit ihr Weg durch dieses Jahr leichter und freier wird?

Ich möchte Ihnen in diesem Zusammenhang die Vorteile von Coaching anschaulich darstellen.
Ein Coaching fokussiert sich nur auf Sie. Auf Ihre Ziele und den Weg zu Ihren Zielen. Vergleiche, Vorurteile, Glaubenssätze werden sie im Coaching nicht daran hindern Ihren Weg zu finden.
Erkennen Sie was Sie ausbremst. Was Sie kennen, können Sie ändern. Starten Sie durch.

Es gibt jede Menge Tools, Interventionen und Möglichkeiten die der Coach Ihnen anbieten kann, damit sich auf Ihrem Weg viele Türen öffnen. Sie werden im Coaching ihre verschollenen Fähigkeiten, bis dato unerkannte Ressourcen und vieles mehr erkennen.

All diese Einzigartigkeiten, die „so“ nur zu Ihnen gehören, machen Sie zu einem gesunden, erfolg-reichen, kraftvollen, kreativen Menschen. Nutzen Sie diese Potentiale und lernen Sie, für sich selbst zu sorgen. Nehmen Sie sich, was Sie brauchen ohne dem Anderen etwas weg zu nehmen. Loben Sie sich, für Ihre Leistung ohne sich überheblich zu fühlen. Setzen Sie Ihre Fähigkeiten optimal ein und genießen es Ihre Ziele mit Leichtigkeit zu erreichen.

Sie werden nach einiger Zeit bemerken, dass Ihr Eigensinn auch andere motiviert. Dieses
Potential ist für Sie als Persönlichkeit sehr wertvoll. Stecken Sie Ihre Mitmenschen, Ihre Kollegen, Freunde und die Familie an, mit Ihrem Optimismus und Ihrem gesunden Selbstbewusstsein.
Diese Ansteckung kann sich sehr gerne zu einer Epidemie ausbreiten. Wir sprechen hier nicht von einer Krankheit sondern von den Symptomen der Gesundheit.

Wollen Sie das Jahr 2014 gesund und selbstbewusst begehen, dann starten Sie ….
…… bei Bedarf mit einem Coaching.

– Nutzen Sie Coaching als eine Art Sport
– Gönnen Sie sich regelmäßig Wellness für die Seele und den Körper
– Freuen Sie sich über einen kontinuierlichen Aufbau Ihres Selbstbewusstseins

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen

Ihre

Sylvia Krebs